Hintergrundgrafik Wetter Info
powered by t-online
Suchen


Wetter.info >

Wetterbericht

>

Hochwasser: Rhein teilweise gesperrt

Drucken Drucken
24.12.2012, 15:10 Uhr

Hochwasser: Rhein teilweise gesperrt

Im Süden und Westen Deutschlands sind die Flusspegel in den vergangenen Stunden stark gestiegen. Der Oberrhein war am Montag wegen Hochwassers teilweise gesperrt. Auch die Pegelstände an der Mosel und anderen Flüssen in Rheinland-Pfalz stiegen. Köln und Düsseldorf bereiten sich unterdessen auf die Rheinfluten vor.

Hochwasser in Deutschland (Quelle: dpa)

Auch das Rheinufer in Düsseldorf wird vom Hochwasser bedroht (Quelle: dpa)

Schuld an der aktuellen Hochwasserlage sind der viele Regen und das Tauwetter. "Das geht direkt in die ohnehin schon angestiegenen Flüsse", sagte Thomas Sävert von der Meteomedia Unwetterzentrale im Gespräch mit wetter.info.

Hafentor in Karlsruhe geschlossen

Der Oberrhein musste am Montag zwischen Iffezheim und Mannheim auf einer Länge von rund 60 Kilometern gesperrt werden. Um Mitternacht hatte der Fluss den kritischen Pegelstand von 7,50 Meter in Maxau bei Karlsruhe überschritten, teilte die Wasserschutzpolizei in Baden-Württemberg mit. Vor dem Stadthafen in Karlsruhe schlossen die Behörden als weitere Schutzmaßnahme ein Hafentor, das den Anstieg des Wasser im Stadtbereich verhindern soll. Der Pegelstand des Neckars blieb stabil.

In Rheinland-Pfalz führten Mosel und andere Flüsse viel Wasser. Allerdings erwarteten die Hochwassermeldezentren in Mainz und Trier am Montag wieder fallende Pegelstände, da es nicht mehr regnen sollte. In den meisten anderen Bereichen des Rheins in Rheinland-Pfalz galten Geschwindigkeitsbeschränkungen für Schiffe. Unklar blieb die Lage am Mittelrhein, da Nebenflüsse wie Nahe, Lahn und Mosel noch einmal viel Wasser mit sich führen.

Hochwasser bleibt auch nach Weihnachten Thema

Am Niederrhein bereiteten sich Köln und Düsseldorf auf das Rhein-Hochwasser vor. Beide Städte meldeten am Montag weiter steigende Pegelstände. Hochwasserschützer sehen vorerst jedoch keine Gefahr. In Köln stand das Wasser am Pegel um 11 Uhr bei 7,40 Meter. Schutzmaßnahmen für einen Pegelstand von 9,00 Metern seien ergriffen oder vorbereitet, sagte ein Mitarbeiter der Hochwasserschutzzentrale. Im langjährigen Mittel liegt der Wasserstand des Rheins bei Köln bei einer Marke von 3,21 Meter. Schiffe durften am Montag nur noch langsam und in Flussmitte fahren. In Düsseldorf wurden die Altstadt und der Ortsteil Hamm geschützt.

Noch ist nicht klar, wie bedrohlich die Lage noch wird. Es sei erst kurzfristig abzusehen, wie hoch die Pegel wirklich steigen, so Sävert. "Das hängt davon ab, wie die neuen Tiefdruckgebiete hereinziehen und welche Regenmenge sie im Gepäck haben." Sicher ist jedoch: Das Thema Hochwasser wird uns auf jeden Fall bis nach Weihnachten beschäftigen. "Derzeit ist keine Entspannung der Lage abzusehen."

Quelle: dpa, wetter.info

Inhalt versenden Versenden
Leserbrief An die Redaktion
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
Ihre Meinung zählt
Ihre Meinung zählt
Sie haben Fragen rund um das wetter.info Portal, oder möchten uns Tipps und
Anregungen geben? Die wetter.info Redaktion freut sich über Ihre Email.
Ihr Name
Ihre Email-Adresse
Schreiben Sie uns:
mailing-ifrarr
Artikel versenden
Empfänger
Absender
Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
 

"Hochwasser: Rhein teilweise gesperrt" verlinken

Verlinken Sie uns, wenn Ihnen der Artikel "Hochwasser: Rhein teilweise gesperrt" gefallen hat.

 
Die Wettervorhersage
Aktuelle Wettermeldungen von wetter.info. (Quelle: MeteoGroup)

Die Videos von wetter.info erklären das Wettergeschehen.  

Anzeige
Anzeige

Anzeige